Rubrik auswählen
 Hagen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden und Trunkenheit

Hagen (ots) - Ein 21-Jähriger verursachte am Sonntag (21.02.2021) betrunken einen Verkehrsunfall und flüchtete anschließend.

Der Hagener befand sich gegen 03:30 Uhr zunächst mit einem Bekannten in seinem BMW in der Straße In der Welle in Hagen-Eilpe. Gemeinsam konsumierte man nach bisherigen Erkenntnissen Alkohol im Fahrzeug sitzend, als der 21-Jährige den Motor startete und die Straße hinab fuhr. Dabei kollidierte er frontal mit dem Heck eines geparkten Mercedes, der durch die Wucht des Aufpralls auf den Gehweg geschoben wurde. Im BMW des 21-Jährigen lösten beide Frontairbags aus. Anschließend flüchtete er fußläufig. Sein 20-jähriger Beifahrer verblieb vor Ort und verständigte die Polizei.

Während der Unfallaufnahme kehrte der 21-Jährige in Begleitung einer Angehörigen zurück zur Unfallstelle, machte jedoch kaum Angaben zum Sachverhalt und verweigerte einen Alkoholtest. Er wurde schließlich einer Polizeiwache zugeführt, wo ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in einer geschätzten Höhe von rund 27.000 Euro. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Das Verkehrskommissariat übernimmt die weiteren Ermittlungen. (kh)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Hagen