Rubrik auswählen
 Hamburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Zeugenaufruf nach Sachbeschädigung an polnischem Generalkonsulat in Hamburg-Steilshoop

Hamburg (ots) -

Tatzeit: 21.05.2022, 02:25 Uhr

Tatort: Hamburg-Steilshoop, Gründgensstraße

Beim Generalkonsulat der Republik Polen kam es gestern in den frühen Morgenstunden zu einer offensichtlich politisch motivierten Sachbeschädigung. Der Staatsschutz ermittelt.

Ein Mitarbeiter des Generalkonsulats der Republik Polen hatte Sachbeschädigungen sowie Farbanhaftungen am Gebäude festgestellt und die Polizei alarmiert. Durch die bislang unbekannten Täter waren mehrere Fensterscheiben beschädigt und mit Farbe befüllte Gläser gegen die Gebäudefassade geworfen worden.

Nahezu zeitgleich hatte ein Zeuge im am Konsulat angrenzenden Alfred-Mahlau-Weg beobachtet, wie mehrere Personen zwei Fahrzeugreifen auf die Fahrbahn legten und dort entzündeten. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung stadtauswärts.

Im Rahmen der Fahndung mit über einem Dutzend Funkstreifenwagen wurden drei Personen angetroffen und überprüft. Ein Tatverdacht erhärtete sich jedoch nicht.

Im Internet wurde durch einen anonymen Verfasser ein Selbstbezichtigungsschreiben veröffentlicht.

Die Staatsschutzabteilung des Landeskriminalamts (LKA 7) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Hinweise bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.

Ri.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Daniel Ritterskamp Telefon: 040 4286-56208 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg


Weitere beliebte Themen in Hamburg