Rubrik auswählen
 Rhein-Kreis Neuss
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Wohnungseinbrüche in Neuss und Meerbusch - Polizei sucht Zeugen

riegelvormitdreiklang1.jpg

Neuss; Meerbusch (ots) -

In der Zeit von Montagabend bis Dienstagmittag (22./23.11.) kam es zu einem versuchten Wohnungseinbruch in einem Mehrfamilienhaus an der Quinheimer Straße in Grimlinghausen. Unbekannte gelangten auf ungeklärte Weise in das Treppenhaus und hebelten an einer Wohnungstür im Erdgeschoss. Warum die Täter von ihrem Vorhaben abließen, ist Gegenstand er kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Am späten Dienstagvormittag (23.11.), in der Zeit von 10:45 bis 12:30 Uhr, kam es zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus am Boverter Kirchweg in Osterath. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten die Diebe Schmuck. Da keine Einbruchspuren festgestellt werden konnten, ermittelt die Kripo nun, wie es den Tätern möglich war, ins Haus zu gelangen.

Zeugen, die im Zusammenhang mit den Einbrüchen verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 beim Kriminalkommissariat 14 zu melden.

+++ Save the Date +++ Die Experten der Kommissariats Prävention / Opferschutz beraten Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch (08.12.) zum Thema Einbruchschutz. Anmeldung und weitere Informationen unter der Rufnummer 02131 300-0 oder im Internet https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/polizei-beraet-zum-einbruchsschutz-tipps-und-termine.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000 02131/300-14011 02131/300-14013 02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss