Rubrik auswählen
Rhein-Kreis Neuss
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Polizei warnt: Betrüger per Messengerdienst erfolgreich

HandyNachrichtSMS.jpg

Kaarst (ots) -

Am Montag (04.07.) erhielt eine 74-Jährige aus Kaarst eine Messengernachricht ihres vermeintlichen Sohnes. Mit der Behauptung, es handele sich um die neue Nummer, erschlich sich der unbekannter Tatverdächtiger das Vertrauen der Seniorin. Schließlich bat er darum, dass sie ihm bei einer Überweisung helfe, denn aufgrund technischer Probleme könne er diese gerade nicht selbst vornehmen. Im guten Glauben, es mit ihrem Sohn zu tun zu haben, überwies die Kaarsterin die gewünschte Summe.

Als sie später jedoch mit ihrem Sohn telefonierte, stellte sich heraus, dass dieser sie gar nicht angeschrieben hatte, und schon gar nicht mit einer neuen Nummer. Die Seniorin erstattete Anzeige bei der Polizei.

Betrugsversuche via Messenger kommen aktuell immer wieder vor. Die Polizei warnt: Gehen Sie auf Nachrichten dieser Art nicht ein! Überweisen Sie kein Geld. Gehen Sie auf Nummer sicher, kontaktieren Sie ihre Angehörigen unter der alten Telefonnummer oder persönlich und überzeugen Sie sich von der Richtigkeit des Anliegens.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000 02131/300-14011 02131/300-14013 02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss