Rubrik auswählen
 Rhein-Erft-Kreis
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Mitarbeiter einer Fastfood-Kette ausgeraubt - Zeugen gesucht

Kerpen (ots) -

Räuber gaben sich als zivile Polizisten aus

Die Polizei fahndet nach mindestens zwei Männern, die sich am Mittwochmittag (13. Oktober) auf der Landesstraße (L) 163 in Kerpen als zivile Polizeibeamte ausgegeben und einen 37-jährigen Bedburger ausgeraubt haben sollen.

Der Mitarbeiter einer Fastfood-Kette hatte die Einnahmen verschiedener Filialen eingesammelt, um diese bei einer Bank einzuzahlen. Als er gegen 12 Uhr in Richtung Horrem fuhr, soll er im Kreuzungsbereich von L 163 und L 162 von einem schwarzen Opel Astra überholt worden sein. Der Beifahrer des Wagens habe eine rot weiße Kelle hochgehalten, so dass der 37-Jährige von einer Polizeikontrolle ausgegangen sei. Der Geschädigte sei nach derzeitigem Sachstand daraufhin in einen Feldweg gefahren und habe das Fahrerfenster heruntergelassen. Nach Angaben des Geldboten sei ein Mann mit schwarzem Kapuzenpullover und einem schwarzen Mund-Nasen-Schutz aus dem Astra ausgestiegen und an sein Auto herangetreten. Der Unbekannte habe ihm eine silberne Pistole an den Kopf gehalten und ihn aufgefordert die Geschäftseinnahmen herauszugeben. Nachdem der 37-Jährige das Geld herausgegeben hatte, sollen die Täter in unbekannte Richtung geflüchtet sein.

Die Ermittler des Kriminalkommissariats 13 bitten Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zur Identifizierung der Räuber geben können, sich dringend unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per E-Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de zu melden. (akl)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis