Rubrik auswählen
Rhein-Erft-Kreis
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Betrüger bei theoretischer Führerscheinprüfung aufgeflogen

Bergheim (ots) -

Polizei stellt technisches Equipment sicher

Am Donnerstagmittag (29. September) hat ein 23-Jähriger in Bergheim versucht mit Hilfe einer Kamera in seinem Mundschutz und einem Ohrhörer in seinem Ohr bei der theoretischen Fahrprüfung zu betrügen. Polizisten durchsuchten den Mann, der bereits mehrere Prüfungsversuche absolviert haben soll und stellten mehrere Tatmittel sicher.

Kurz vor 15 Uhr meldete der 44-jährige Mitarbeiter der Polizei einen verdächtigen Prüfungsteilnehmer. Der junge Mann soll einen Gegenstand im Ohr haben und während der Prüfung mit jemandem sprechen. Kurze Zeit später durchsuchten Polizisten den Verdächtigen. Sie fanden eine eingebaute Kamera im Mundschutz des Prüflings sowie ein Mikrofon, einen Ohrstöpsel (Lautsprecher) und ein Smartphone. Der 23-Jährige muss sich nun wegen des Verdachts des Betruges verantworten.

Für die Polizei war es bereits der zweite Einsatz im Prüfungsraum an der Humboldstraße. Der 44-jährige Mitarbeiter hatte bereits gegen 14 Uhr einen Betrugsversuch vereitelt. Eine weiterer junger Mann hatte sich als eine andere Person ausgegeben, die sich zur Prüfung angemeldet hatte. Auch dieser Täuschungsversuch fiel dem wachsamen Prüfer (44) auf.

Polizisten nahmen auch in diesem Fall eine Anzeige auf. Das Kriminalkommissariat 21 hat die Ermittlungen aufgenommen. (hw)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis