Rubrik auswählen
Rhein-Erft-Kreis
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Unbekannter nach versuchtem räuberischen Diebstahl flüchtig - Zeugenaufruf

Rainer Fuhrmann / Adobe Stock

Hürth (ots) -

Polizei fahndet nach flüchtigem Täter

Die Polizei fahndet nach einem circa 25 bis 30 Jahre alten Mann mit kräftiger Statur und schwarzen, lockigen Haaren. Dem derzeit noch Unbekannten wird vorgeworfen, sich in der Nacht zu Freitag (25. November) unerlaubt Zugang zur Garage eines Hauses in Hürth-Kalscheuren verschafft und einen Mann verletzt zu haben. Der Gesuchte war zur Tatzeit mit einer schwarzen Jacke und einem bunten Pullover bekleidet.

Die Beamten des Kriminalkommissariats 23 haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten Zeugen um Hinweise. Diese nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 02233 52-0 oder per E-Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de entgegen.

Durch laute Geräusche in der Garage schreckte eine 34-jährige Zeugin nach ersten Ermittlungen gegen 1.45 Uhr in der Ursulastraße aus dem Schlaf. Sie weckte umgehend einen Angehörigen (45). Über eine App schaute der Geschädigte auf die Livebilder der Überwachungskamera. Im Inneren der Garage erkannte er einen Mann. Der 45-Jährige sei umgehend in die Garage geeilt. Dort habe der Täter dem Geschädigten die Tür entgegen geschlagen. Es sei zu einer Rangelei gekommen, bei der sich der 45-Jährige leicht an der rechten Hand verletzte.

Bei seiner Flucht trug der Täter ein weißes T-Shirt, da der Geschädigte ihm zuvor Jacke und Pullover entrissen hatte. Der Einbrecher sei ohne Beute in unbekannte Richtung geflüchtet. Die Ermittlungen dauern an. (jus)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis