Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Mehrere Festnahmen in Kehl, darunter ein europäischer Haftbefehl

Stephan_Dinges / Adobe Stock

Kehl (ots) -

Am Freitag (14.6) vollstreckten Beamte der Bundespolizei mehrere Haftbefehle. Ein 51-jähriger Spanier stellte sich selbst beim Bundespolizeirevier in Kehl den Beamten. Die Überprüfung seiner Personalien ergab, dass der Spanier aufgrund mehrfacher räuberischer Erpressung per europäischem Haftbefehl mit einer Restfreiheitsstrafe von 1365 Tagen gesucht wurde. Zudem reiste er nach Deutschland entgegen eines Einreiseverbotes ein. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Weiterhin wurde ein türkischer Staatsangehöriger einer Kontrolle in Kehl unterzogen, hierbei konnten die Beamten einen Haftbefehl aufgrund unerlaubter Einreise feststellen. Der 41-jährige konnte die geforderte Geldstrafe nicht bezahlen und verbüßt nun eine 90-tägige Ersatzfreiheitsstrafe im Gefängnis. Noch am gleichen Tag wurde ein 34-jähriger französischer Staatsangehöriger einer Kontrolle unterzogen. Er wurde aufgrund Trunkenheit im Verkehr per Haftbefehl gesucht. Ein Bekannter konnte die Geldstrafe in Höhe von 3.600 Euro bezahlen und so eine 60-tägige Haftstrafe abwenden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg Jana Disch Telefon: 0781/9190-103 E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg
Inhalt melden
meinstadt.de App Screenshot auf Handy
Lokales Finden war noch nie so einfach

Aktuelles und Lokales jetzt auch per App

Finde Angebote rund um lokale Nachrichten, Immobilien, Autos, Events und Jobs – gebündelt und bequem als App. Mit Merkliste und Push-Nachrichten. Lokales Finden war noch nie so einfach.Mehr über die App für Aktuelles