Rubrik auswählen
 Saarland
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Polizei erzielt Ermittlungserfolg gegen Taschendiebe / Acht Festnahmen und Durchsuchungen im Saarland

Saarbrücken (ots) - Nach schwerem Bandendiebstahl und Computerbetrug durch bulgarische Staatsangehörige wurden acht Personen festgenommen und zahlreiche Objekte durchsucht.

Am Donnerstag, den 10.06.2021 durchsuchen Kräfte des Landespolizeipräsidiums, Dezernat Eigentumskriminalität und des Polizeipräsidiums Heilbronns (Baden-Württemberg), Sachgebiet Seriendelikte in zwei getrennten Verfahren gemeinsam mehrere Objekte im Saarland. In die Maßnahmen waren auch Dienststellen aus Rheinland-Pfalz involviert.

Vorausgegangen waren mehrmonatige Ermittlungen der zuvor genannten Dienststellen gegen bulgarische Tätergruppierungen, welche in mehreren Bundesländern Taschendiebstähle zum Nachteil älterer Menschen begingen. Die Tatbeute allein im saarländischen Verfahren liegt nach derzeitigen Erkenntnissen im vier- bis fünfstelligen Bereich.

Nunmehr wurde unter Leitung der saarländischen Polizei in diesen Ermittlungskomplexen mit 50 Einsatzkräften aus dem Saarland, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz sieben Objekte in Völklingen und Saarbrücken durchsucht und Haftbefehle gegen die Tatverdächtigen vollstreckt.

Im Zuge dieser Maßnahmen konnten die eingesetzten Kräfte acht Personen antreffen, welche vor Ort aufgrund bestehender Haftbefehle der Amtsgerichte Saarbrücken und Mosbach (BW) festgenommen und im Anschluss bei den zuständigen Ermittlungsrichtern vorgeführt wurden.

Hierbei handelte es sich um vier Frauen und vier Männer aus Bulgarien im Alter von 22 bis 38 Jahren. Die zuständigen Haftrichter setzten die Haftbefehle gegen alle acht Festgenommenen in Vollzug. Im Anschluss erfolgte die Zuführung in Justizvollzugsanstalten im Saarland, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg.

Bei den Durchsuchungsmaßnahmen konnte Beweismaterial sichergestellt werden, welches nun ausgewertet werden muss.

Präventionshinweise - So schützen Sie sich vor Taschendieben

- Taschendiebe lassen sich am typisch suchenden Blick erkennen: Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute.

- Tragen Sie Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.

- Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm.

- Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse.

- Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah.

- Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden (selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab.

Weitere Infos finden Sie auf der Internetseite der Polizei-Beratung unter dem Link: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl/taschendiebstahl/

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Landespolizeipräsidium Saarland Jan Poß Mainzer Straße 134-136 66121 Saarbrücken Telefon: 0681/962-8013 E-Mail: lpp-pressestelle@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

Original-Content von: Landespolizeipräsidium Saarland, übermittelt durch news aktuell