Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

BPOLI MD: Herrenlose Gepäckstücke lösen Polizeieinsatz aus

Animaflora PicsStock / Adobe Stock

Naumburg (ots) -

Am Sonntag, den 9. Juni 2024 erhielt die Bundespolizeiinspektion Mag-deburg um 20:45 Uhr fernmündlich die Meldung von der Notfallleitstelle der Bahn, dass sich in einer Sitzgruppe in einem Regionalexpress, welcher von Halle (Saale) nach Naumburg fuhr, an dieser Endstation ein herrenloser Koffer sowie ein Rucksack befindet. Erfolgte Ausrufe im Zug, am Bahnsteig und im Bahnhof nach dem Besitzer verliefen ohne Erfolg. Eine alarmierte Streife verlegte zum Einsatzort. Nachdem alle Ermittlungen zum möglichen Eigentümer ergebnislos verliefen, wurde der Entschärferdienst Leipzig angefordert. Zwischenzeitlich setzte die Deutsche Bahn das Triebfahrzeug auf Bahnsteig 5 um, der zu dieser Zeit unbenutzt war. Die Einsatzkräfte sperrten den Bereich ab 22:15 Uhr weiträumig ab. Die Spezialkräfte untersuchten die zurückgelassenen Gepäckstücke und stuften jene als ungefährlich ein. In diesen befanden sich unter anderem persönliche Gegenstände, die auf einen möglichen Eigentümer, hier einen 21-jährigen Vietnamesen, hinwiesen. Gegebenenfalls können daher Schadensersatzansprüche durch das Verkehrsunternehmen sowie die Erstattung der Kosten des Polizeieinsatzes geltend gemacht werden. Die Gepäckstücke wurden samt den festgestellten Gegenständen dem Fundbüro der Bahn übergeben. Die polizeilichen Maßnahmen endeten um 00:48 Uhr. Aufgrund des Einsatzes kam es zu zwei Totalausfällen im Bahnverkehr. Die Bundespolizei weist erneut eindringlich daraufhin: Bitte achten Sie auf ihr Reisegepäck! Behalten Sie dieses ständig im Blick und führen Sie es immer bei sich. Neben einem möglichen Gepäckdiebstahl kann es, wie in den geschilderten Fall, zu einem Polizeieinsatz unter finanzieller Regressnahme kommen. Außerdem haben derartige Vorfälle immer weitreichende Einschränkungen für andere Menschen zur Folge, die mit der angemessenen Sorgfalt der jeweiligen Besitzer zu vermeiden wären.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg Telefon: +49 (0) 391-56549-505 E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de X: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Inhalt melden
meinstadt.de App Screenshot auf Handy
Lokales Finden war noch nie so einfach

Aktuelles und Lokales jetzt auch per App

Finde Angebote rund um lokale Nachrichten, Immobilien, Autos, Events und Jobs – gebündelt und bequem als App. Mit Merkliste und Push-Nachrichten. Lokales Finden war noch nie so einfach.Mehr über die App für Aktuelles