Rubrik auswählen
 Bomlitz
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Bomlitz

Hier gibt es aktuell keine Neuigkeiten, daher siehst du alle Meldungen aus dem Umkreis.
Seite 1 von 5
  • Toiletten im Südpark beschädigt, LKW rollt in parkende Fahrzeuge, Taschendiebstähle im Heidekreis, Festnahmen nach Raub

    Heidekreis (ots) - 24.05. / Toiletten im Südpark beschädigt Schneverdingen: Am 24.05.22 in der Zeit von 9.20 Uhr bis 14.30 Uhr beschädigten unbekannte Täter die Herrentoilette des öffentlichen Toilettengebäudes im Südpark in Schneverdingen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 800 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Schneverdingen unter 05193/982500 zu melden 24.05. / LKW rollt in parkende Fahrzeuge Soltau: Nachdem der Fahrzeugführer seinen LKW am 24.05.22 gegen 10.55 Uhr auf einer leichten Schräge eines Parkplatzes in der Straße Am Bahnhof abgestellt hatte, kam der LKW plötzlich ins Rollen. Auf dem Parkplatz kollidierte das führerlose Fahrzeug mit vier parkenden PKW. Durch die Wucht der Kollision wurden die Fahrzeuge gegeneinander sowie gegen zwei weitere parkende PKW geschoben. Die Höhe des Schadens wird auf über 30000 Euro geschätzt. 24.05. / Taschendiebstähle im Heidekreis Heidekreis: Am 24.05.2022 kam es im Heidekreis zu mehreren Taschendiebstählen. In Schwarmstedt wurde gegen 08.00 Uhr einer 79-jährigen während eines Einkaufes im Discounter ihre Geldbörse gestohlen. Zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr kam es in Walsrode zu drei Taschendiebstählen, bei denen wieder bevorzugt Senioren ausgewählt wurden. Weitere Diebstähle ereigneten sich in Rethem und Soltau. In Schneverdingen wurde ein 78-jähriger durch einen Täter in ein Gespräch verwickelt, während ein zweiter Täter versuchte, dessen Geldbörse aus dem PKW zu stehlen. Als der Mann den Versuch bemerkte, flüchteten beide Täter. 23.05. / Festnahmen nach Raub Am 23.05.22 nahmen Beamte der Polizeiinspektion Heidekreis zwei Tatverdächtige fest. Zuvor hatte das Amtsgericht Stolzenau auf Antrag der Staatsanwaltschaft Verden Haftbefehle gegen zwei 20- und 39-jährige Männer aus Stolzenau und Rehburg-Loccum erlassen. Beide wurden in Justizvollzugsanstalten gebracht. Ihnen werden zwei Taten im Heidekreis vorgeworfen. In der Nacht vom 07. zum 08.03.22 sollen sie in eine Bäckerei in Bad Fallingbostel eingebrochen sein. Nachdem sie eine hölzerne Nebeneingangstür der Bäckerei aufhebelten, konnten sie in die Geschäftsräume eindringen. Ein Zeuge wurde auf die Täter aufmerksam und konnte beobachten, wie sie zunächst zu Fuß flüchteten. Anschließend stiegen die Täter in einen silberfarbenen VW Golf und setzten ihre Flucht mit dem erlangten Bargeld fort. Noch in derselben Nacht begingen zwei Täter einen schweren Raub in Wietzendorf. Sie drangen durch Aufhebeln der Außentür in eine Schlachterei ein und gelangten über eine Zwischentür in die angrenzenden Privaträume der Opfer. Die Täter überraschten ihre Opfer im Schlaf, bedrohten sie und erbeuteten Bargeld. Bei Eintreffen der Polizei konnten sie mit ihrer Beute flüchten. Die Ermittlungen ergaben, dass beide Taten mutmaßlich durch dieselben Täter begangen worden sind. Es konnte ein dringender Tatverdacht gegen die zwei Männer begründet werden, was nun zur Festnahme führte. Die am Tag der Festnahme durchgeführten Wohnungsdurchsuchungen führten zum Auffinden weiterer Beweismittel. Es besteht der Verdacht, dass die zwei Männer in der Vergangenheit weitere gleichgelagerte Straftaten begangen haben. Die Ermittlungen bezüglich dieser zwei vorliegenden Fällen sowie weiterer Taten werden fortgeführt Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Kathleen Schwarz Telefon: 05191 9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis
  • Fahrräder gegen Diebstahl sichern, Feuerlöscher im Flüggenhofsee entleert, Kletterwand angezündet, Außenspiegel beschädigt, Werkzeuge gestohlen, Eigentümer gesucht, Schwerpunktkontrolle

    Heidekreis (ots) - Fahrräder gegen Diebstahl richtig sichern Heidekreis/Bad Fallingbostel: Mit dem Beginn des guten Wetters und der begonnen Radsaison steigen viele auf das Rad um. Damit verbunden steigt auch die Zahl der Diebstähle von Fahrrädern an. Um seinen Drahtesel wirksam vor Diebstahl zu schützen, können schon einfache Mittel helfen, so Frank Rohleder vom Präventionsteam der Polizeiinspektion Heidekreis. Die Polizei gibt Tipps: Ein gutes Schloss macht den Dieben die Arbeit schwer. Stabile Bügel-, Ketten oder Faltschlösser von geprüfter Qualität bieten hier ein Mehr an Sicherheit. Schließen Sie den Fahrradrahmen dabei an einem festen Gegenstand an. Lediglich blockierte Vorder- oder Hinterräder ermöglichen es, das Fahrrad wegzutragen. Bei Pedelecs sollte der Akku zusätzlich entfernt oder gesichert werden. Ohne Akku ist das Fahrrad für die Täter oftmals wertlos. Angesichts des hohen Wertes von Pedelecs ist es ratsam immer mehrere Schlösser zur Sicherung zu verwenden. Einen zusätzlichen Schutz bieten GPS-Tracker die am Rad angebracht werden. Dies versteckten Sender übermitteln dem Eigentümer laufend den Standort des Rades und informieren per SMS-Alarm auf das Mobiltelefon des Besitzers, wenn das abgestellte Bike bewegt wird. Sollte ihr Fahrrad dennoch gestohlen werden, zeigen Sie den Diebstahl umgehend der Polizei an. Nur so können die Ermittlungen aufgenommen und aufgefundene Fahrräder zugeordnet werden. Dazu ist es wichtig, dass sie sich zuvor alle wichtigen Daten ihres Fahrrades, wie z.B. die Rahmennummer, Marke/Modell, Zubehör und andere Daten genauestens notieren. Eine gute Ergänzung sind auch Fotos und individuelle Merkmale am Fahrrad. Hier kann es hilfreich sein, diese Daten in Form eines Fahrradpasses der originalen Rechnung als Eigentumsnachweis beizufügen und zu Hause gut aufzubewahren. Weitere Tipps zum Thema Fahrraddiebstahl biete das Faltblatt "Räder richtig sichern". Dieses erhalten Sie in Ihrer Polizeidienststelle oder im Internet unter https://www.polizei-beratung.de/fileadmin/Medien/025-FB-Raeder-richtig-sichern.pdf 07.05. / Feuerlöscher im Bereich Flüggenhofsee entleert Munster: Bereits am Vormittag des 07.05.22 wurden in einem Zufluss zum Flüggenhofsee weiße Rückstände auf der Wasseroberfläche festgestellt. Im Nahbereich konnte ein leerer Schaumfeuerlöscher der Firma Brandag aufgefunden werden. Offensichtlich wurde der Inhalt des Feuerlöschers im Bereich des Zuflusses entleert. Hinweise zum Tatgeschehen sowie zur Herkunft des Feuerlöschers nimmt die Polizei Munster unter 05192/9600 entgegen. 23.05. / Kletterwand auf Schulgelände angezündet Walsrode: Am 23.05.22 in der Zeit von 19.50 bis 20.25 Uhr entzündeten bisher unbekannte Täter auf dem Gelände der Felix-Nussbaum-Schule eine Kletterwand. Die Kletterwand brannte vollständig nieder. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Walsrode unter 05161/984480 zu melden. 23.05. / Mehrere Außenspiegel beschädigt Munster: In der Nacht vom 22.05. zum 23.05.22 beschädigten unbekannte Täter in den Straßen Auf dem Sülle und Muncloh mehrere Außenspiegel von parkenden Fahrzeugen. Hinweise nimmt die Polizei Munster unter 05192/9600 entgegen. 23.05. / Werkzeuge und Maschinen aus Scheune gestohlen Wietzendorf: Unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit zwischen dem 22.05.22 17.30 Uhr und 23.05.22 08.00 Uhr gewaltsam Zutritt zu einer Scheune in der Straße Bockel in Wietzendorf. Aus der Scheune wurden mehrere Maschinen und Werkzeuge gestohlen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Wietzendorf unter 05196963760 zu melden. 18.05. / Eigentümer gesucht Soltau: Bei der Aufnahme eines versuchten Fahrraddiebstahles am 18.05.22 trafen die Beamten auf den Tatverdächtigen. Dieser führte jedoch ein anderes Fahrrad mit sich. Es besteht der Verdacht, dass er dieses zuvor gestohlen hat. Die Polizei Soltau sucht nun neben Zeugen des Diebstahls auch den Eigentümer des Fahrrades der Marke Cube. Hinweise bitte an die Polizei Soltau unter 05191/93800 23.05. / Schwerpunktkontrolle Alkohol-/Drogenbeeinflussung im Straßenverkehr Bad Fallingbostel/ Walsrode: Eine der Hauptverkehrsunfallursachen stellt die Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit im öffentlichen Straßenverkehr durch die Beeinflussung von Betäubungsmitteln und Alkohol dar. Aus diesem Grund fand am 23.05.22 in den Bereichen Bad Fallingbostel und Walsrode eine Sonderkontrolle in Bezug auf Drogen- und Alkoholbeeinträchtigung statt. Sechs Kontrollteams mit 12 Beamt:innen kontrollierten im Rahmen mobiler Kontrollen insgesamt 48 Fahrzeuge und 54 Personen. Neben der Einleitung diverser Straf- und Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren musste ein Fahrzeugführer seinen Führerschein noch vor Ort an die Beamten aushändigen. Von weiteren drei Verkehrsteilnehmern wurden die Fahrzeugschlüssel zur Gefahrenabwehr sichergestellt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Kathleen Schwarz Telefon: 05191 9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis
  • Fahrrad gestohlen, Fahrradfahrer gestürzt, Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen, Unfall mit E-Scooter

    Heidekreis (ots) - 22.05. / Fahrrad gestohlen Soltau: In der Zeit zwischen Samstag und Sonntag wurde in der Heinrich-Mann-Straße in Soltau ein schwarzes Herrenfahrrad der Marke Kalkhoff gestohlen. Hinweise nimmt die Polizei Soltau unter 05191/93800 entgegen. 22.05 / Fahrradfahrer gestürzt Schneverdingen: Am Sonntag gegen 13.30 Uhr fuhr ein Fahrradfahrer im Vogelbeerweg gegen eine Bordsteinkante. Daraufhin stürzte der 71jährige und zog sich eine Unterschenkelfraktur zu. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. 22.05 / Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen Soltau: Zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es am Sonntag gegen 11.00 Uhr in der Lüneburger Straße in Soltau. Die Fahrzeugführerin eines PKW musste verkehrsbedingt bremsen. Die hinter ihr fahrende Autofahrerin erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den abbremsenden PKW auf. Durch den Zusammenstoß fuhr die Fahrzeugführerin des abbremsenden PKW auf das vor ihr befindliche Fahrzeug auf. Bei dem Aufprall wurde die 59jährige leicht verletzt. 22.05 / Unfall mit E-Scooter Schneverdingen: Am Sonntag gegen 19.00 Uhr übersah ein PKW-Fahrer beim Abbiegen auf eine Parkfläche in der Verdener Straße einen in gleicher Richtung fahrenden Jugendlichen mit seinem Elektroscooter. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem sich der 14jährige Scooterführer eine Kopf- und Kieferverletzung zuzog. Er musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Kathleen Schwarz Telefon: 05191 9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis
  • Schneverdingen - Mehrere Einbrüche in Kirchen Munster - Nistkästen zerstört Bad Fallingbostel - Trunkenheitsfahrt

    Schwerer Verkehrsunfall in Mengebostel

    PI Heidekreis (ots) - Schwarmstedt - Kind verursacht Verkehrsunfall und fährt davon Großes Glück hatte ein junger Fahrradfahrer am Freitagmorgen in Schwarmstedt, als er auf der Straße Vor dem Buchholze unvermittelt auf die Mitte der Fahrbahn fuhr. Eine Autofahrerin reagierte schnell und wich dem Jungen aus. Hierbei touchierte sie jedoch einen Baum am rechten Fahrbahnrand. Das Fahrzeug wurde dabei so schwer beschädigt, dass es nicht mehr fahrbereit war. Der Junge entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei in Walsrode nimmt Zeugenhinweise unter 05161-984480 entgegen. Walsrode - Anhängergespann stürzt in Graben Am Freitagnachmittag befuhr ein 64-Jähriger mit seinem Anhängergespann, auf dem ein Pkw geladen war, die Bundesstraße 440 von Visselhövede kommend in Richtung Soltau. Auf Höhe Bommelsen schaukelte sich das Gespann auf gerader Strecke auf, sodass der Fahrzeugführer die Kontrolle darüber verlor. Pkw und Anhänger kamen nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzten, mitsamt Ladung, um. Ein 23-jähriger Beifahrer erlitt leichte Verletzungen. Neuenkirchen - Betrunken und ohne Führerschein unterwegs Am frühen Freitagabend meldeten aufmerksame Zeugen, dass ein augenscheinlich deutlich alkoholisierter Mann in ein Auto gestiegen und davongefahren sei. Die Fahndung nach dem Fahrzeug verlief zunächst negativ. Als die Polizeibeamten die Anschrift des Verdächtigen aufsuchten, können sie sowohl das gemeldete Fahrzeug als auch den Fahrzeugführer antreffen. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Doch auch nüchtern hätte der 66-Jährige aus Neuenkirchen nicht fahren dürfen. Er besitzt keinen Führerschein. Ihn erwarten nun Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis. Mengebostel - Schwerer Verkehrsunfall In der Nacht von Freitag zu Samstag befuhr ein 18-jähriger Soltauer mit seinem Pkw die Ortsdurchfahrt Mengebostel von Soltau in Richtung Dorfmark. Seinen Angaben zufolge habe er aufgrund von Wildwechsel stark bremsen müssen und dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Pkw kam infolge dessen nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte dort mit einem Stapelgestell, in welchem Holz gelagert wurde, sowie einer Transportloge des dortigen Sägewerkes. Der Fahrzeugführer wurde infolge des Verkehrsunfalles aus seinem Fahrzeug geschleudert und z.T. unter dem auf der Seite zum Liegen gekommenen Pkw eingeklemmt. Nachdem Ersthelfer den jungen Mann befreien konnten, wurde dieser durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Schneverdingen - Mehrere Einbrüche in Kirchen Zu gleich mehreren Einbrüchen kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag in Schneverdingen. Der Fokus der unbekannten Täter lag offensichtlich auf christlichen Einrichtungen. Insgesamt brachen sie in zwei Kirchen und zwei Gemeindehäuser ein. In die Peter-und-Paul Kirche drangen die Täter durch ein eingeschlagenes Fenster ein und drückten die Kirchentür von innen gewaltsam auf. Erbeuten konnten sie nichts. Aus dem Gemeindehaus entwendeten die Täter zwei elektronische Geräte. Auch der Einbruch in die Eine-Welt-Kirche blieb weitestgehend erfolglos. Die Beute belief sich auf Kerzen und eine geringe Summe Bargeld. Der Versuch in das Gemeindehaus einzudringen blieb gänzlich erfolglos. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Schneverdingen unter 01593-982500 zu melden. Schneverdingen - Rollerfahrer bei Unfall schwer verletzt Am Bahnhof in Schneverdingen kam es am Samstagvormittag zu einem Verkehrsunfall bei dem ein 69-jähriger Rollerfahrer aus Schneverdingen schwer verletzt worden ist. Während eines Wendemanövers übersah ein 46-jähriger Taxifahrer den Rollerfahrer, der die Straße Am Bahnhof befuhr. Es kam zur Kollision. Der Rollerfahrer erlitt mehrere Knochenbrüche und kam schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Diakoniekrankenhaus nach Rotenburg. Bad Fallingbostel - Trunkenheitsfahrt Am frühen Samstagnachmittag wird durch einen aufmerksamen Mitarbeiter des Wachdienstes beobachtet, dass im Hartemer Weg in Bad Fallingbostel eine augenscheinlich alkoholisierte Person in einen Pkw mit polnischer Zulassung steigt und mit diesem davonfährt. Im Zuge einer Verkehrskontrolle wird schließlich festgestellt, dass der 35-jährige Fahrzeugführer tatsächlich alkoholisiert gefahren ist. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,86 Promille. Außerdem stellt sich heraus, dass der von ihm geführte Pkw nicht mehr zugelassen ist. Gegen den nunmehr Beschuldigten wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet und sein Führerschein wurde sichergestellt. Munster - Nistkästen zerstört Am Samstag stellte ein Anwohner mit Erschrecken fest, dass auf einem Wanderweg zwischen dem Brammer- und dem Böttgerteich mehrere Nistkästen zerstört worden sind, in denen bereits Vögel brüteten. Mehrere Jungvögel sind aufgrund dieses verantwortungslosen Handelns verendet. Alle europäischen Vogelarten gehören lt. Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) zu den besonders geschützten Arten. Die Beeinträchtigung geschützter Tierarten oder ihrer Fortpflanzungsstätten stellt einen Straftatbestand dar. Täter können mit einer Geldbuße von bis zu 50.000 EUR oder einer Freiheitsstrafe bestraft werden. Die Polizei leitete mehrere Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und Verstößen gegen das TierSchG und das BNatSchG ein. Die Polizei Munster bittet um Mithilfe bei der Suche nach den Straftätern. Walsrode - Betrunken gegen Baum Ein 22-Jähriger Walsroder befuhr am späten Samstagabend mit seinem Pkw einen Verbindungsweg zwischen Groß Eilstorf und Vethem, als er einem Reh ausweichen musste und in der Folge gegen einen Baum fuhr. Im Anschluss meldete er den Unfall der Polizei und bat um Unfallaufnahme. Durch die eingesetzten Beamten wurde hierbei festgestellt, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,18 Promille, der Führerschein wurde sichergestellt, eine Blutprobenentnahme wurde veranlasst. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Einsatzleitstelle Telefon: 05191/9380-215

    Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis
  • Soltau / Schneverdingen: Eigentümer gesucht (Fotos anbei), Schneverdingen: Differential-GPS-Geräte gestohlen, Walsrode: Pedelc-Fahrer verletzt, etc.

    Damenrad Steppenwolf in Schneverdingen

    Heidekreis (ots) - 07.05 - 18.05. Eigentümer gesucht (Fotos anbei) Soltau / Schneverdingen: Gleich zwei Fahrräder konnte die Polizei bei Einsätzen sicherstellen, deren Eigentümer nun gesucht werden. Das schwarze Damenrad von Steppenwolf wurde in der Nacht zum 08.05. in einem Baustellenbereich in der Feldstraße in Schneverdingen sichergestellt. Das schwarze Cube Herrenrad wurde am 18.05. gegen 20.20 Uhr in Soltau in der Visselhöveder Straße festgestellt. Hinweise zu den Fahrrädern nimmt die Polizei Heidekreis unter der Telefonnummer 05191/93800 entgegen. 19.05. / Differential-GPS-Geräte gestohlen Schneverdingen: In der Nacht zu Donnerstag drangen Unbekannte in eine Fahrzeughalle eines landwirtschaftlichen Betriebes in Wintermoor ein und entwendeten von den dortigen Fahrzeugen die differential-GPS-Geräte. Es entstand ein Schaden von ca. 36.000 Euro. Hinweise zu verdächtigen Fahrzeugen oder Personen nimmt die Polizei Schneverdingen unter der Telefonnummer 05193/982500 entgegen. 19.05. / Garagen aufgebrochen Schneverdingen: In der Nacht zu Donnerstag brachen Unbekannte insgesamt vier Garagen in der Eichendorffstraße in Schneverdingen auf. Der Tatzeitraum liegt zwischen 0.00 Uhr und 12.30 Uhr. Das genaue Diebesgut ist bisher nicht bekannt. 19.05. / Pedelc-Fahrer verletzt Walsrode: Kurz vor 8 Uhr kam es am Donnerstagmorgen zu einem Verkehrsunfall mit einem Pedelec-Fahrer in Bomlitz. Eine 84-Jährige Walsroderin befuhr mit ihrem Toyota die Walsroder Straße und wollte nach rechts abbiegen. Dabei übersah sie den in gleiche Richtung fahrenden 80-Jährigen Pedelec-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich der Radfahrer leicht verletzte. 19.05. / Alleinbeteiligt von der Straße abgekommen Wietzendorf: Eine 79-Jährige kam am Donnerstag gegen 14 Uhr auf der Kreisstraße 36 zwischen Suroide und der B71 mit ihrem Skoda Fabia nach links von der Fahrbahn ab. Dort fährt die Frau gegen ein Verkehrsschild das Fahrzeug kommt auf dem Dach im Graben zum Liegen. Die 79-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Sandra Wendt Telefon: 05191/9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis
  • Walsrode: Gartenlounge entwendet, Schneverdingen: Scheibe eingeschlagen, Walsrode: LKW-Kontrollen auf der A7 (Fotos anbei), etc.

    Lkw an der Kontrollstelle

    Heidekreis (ots) - 17.05. - 18.05 / Gartenlounge entwendet Walsrode: In der Nacht zu Mittwoch entwendeten Unbekannte in Groß Eilstorf von einem Hinterhof eine braune Rattan-Gartenlounge. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. 17.05. - 18.05. / Scheibe eingeschlagen Schneverdingen: Zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen wurde durch Unbekannte die Scheibe einer Pausentür der Grundschule am Pietzmoor eingeschlagen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. 18.05. / Taschendiebstähle Walsrode: Zu gleich zwei Taschendiebstählen kam es am Mittwoch in Walsrode. Gegen 11.30 Uhr hielten drei bislang unbekannte Täter einen 51-Jährigen Am Bahnhof auf. In ein Gespräch verwickelt bemerkte dieser nicht, dass einer der Täter ihm das Handy aus der Hosentasche zog. Die drei Täter flüchteten anschließend mit ihrer Beute. Zwischen 14.00 Uhr und 14.25 Uhr kam es in der Moorstraße zu einem weiteren Diebstahl. Hier wurde durch Unbekannte einem 72-Jährigen das Portemonnaie aus der Hosentasche entwendet, als dieser die Straße entlanglief. Hinweise nimmt die Polizei Walsrode unter der Telefonnummer: 05161/984480 entgegen. 18.05. / LKW-Kontrollen auf der A7 (Fotos anbei) Walsrode: Am gestrigen Mittwoch wurden zwischen 13.00 Uhr und 18.00 Uhr LKW-Kontrollen auf der Autobahn 7 in Höhe des Autobahnparkplatzes Wolfsgrund durchgeführt. Gemeinsam mit dem Gewerbeaufsichtsamt Celle und dem Bundesamt für Güterverkehr aus Hannover kontrollierten Polizeibeamte aus dem Heidekreis und der Bereitschaftspolizei insgesamt 53 Fahrzeuge. Bei 11 Lkws wurde eine mangelnde Ladungssicherung festgestellt, die vor Ort und bevor die Fahrt weitergehen konnte, behoben und nachgesichert werden musste. Insgesamt 8 Mal wurden technische Mängel wie z.B. Reifenschäden an den Fahrzeugen festgestellt. Auch bei diesen Fahrzeugen mussten die Mängel erst behoben werden, bevor die Fahrt fortgesetzt werden durfte. Neben weiteren Beanstandungen wie Überladung und fahrpersonalrechtlichen Verstößen wurde 4 Fahrern die Weiterfahrt untersagt. Insgesamt wurden 27 Verkehrsordnungswidrigkeiten und zwei Strafverfahren wegen Illegalem Aufenthalt und Verstoß gegen die Abgabenordnung eingeleitet. 18.05. / Unfall mit Verletzten im Kreisverkehr Bad Fallingbostel: Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten kam es am Mittwochnachmittag im Kreisel zwischen Kirchstraße und Soltauer Straße. Eine 31-Jährige Bad Fallingbostelerin musste verkehrsbedingt am Fußgängerüberweg im Kreisel bremsen. Ein hinter ihr fahrender 61-Jähriger bemerkte dies zu spät und fuhr mit seinem VW auf den Ford Fiesta der 31-Jährigen auf. Die Frau und ihr 35-Jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Zudem entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen. 19.05. / Betrunken und ohne Führerschein mit Auto verunfallt Ahlden: Nachdem ein 27-Jähriger Mann aus Wietze in der Nacht zu Donnerstag gegen 1.00 Uhr mit seinem Ford Fiesta in Ahlden von der Straße abkam, blieb das Fahrzeug nach Überfahren mehrerer Sträucher und Zaunpfähle auf einer Weide zum Stehen. Die hinzugerufenen Polizeibeamten bemerkten, dass der Fahrer, der alleine an dem Unfall beteiligt war, unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2 Promille. Außerdem hatte der Mann keinen Führerschein und muss sich nun auf ein Strafverfahren einstellen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Sandra Wendt Telefon: 05191/9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis
  • Soltau / A7: LKW kippt um - Unfall auf der A 7

    Heidekreis (ots) - LKW kippt um - Unfall auf der A 7 Soltau: Zu einem Verkehrsunfall kam es am Mittwoch gegen 10:45 Uhr auf der A7 zwischen Schneverdingen und Soltau-Ost. Nach einem Reifenplatzer touchierte ein 51 Jahre alter Lkw-Fahrer die linke Leitschutzplanke. Daraufhin kippte der Lkw um. Der 51-Jährige Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht werden. Der 26 Jahre alte Beifahrer erlitt leichte Verletzungen. Die Autobahn 7 wurde in Fahrtrichtung Hannover etwa eine Stunde voll gesperrt. Danach konnte ein Fahrstreifen wieder frei gegeben werden. Die Bergungsarbeiten des Lkw dauern derzeit an. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Sandra Wendt Telefon: 05191/9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis
  • Soltau: Rolltor und Mauerwerk beschädigt; Neuenkirchen: Kinderfahrzeuge gestohlen; Bispingen: Brand am Holzzaun; etc.

    Heidekreis (ots) - 14.05. - 16.05. / Rolltor und Mauerwerk beschädigt Soltau: Durch unbekannte wurde in der Zeit von Samstagabend bis Montagmorgen das Rolltor eines Supermarktes in der Straße Am Bahnhof in Soltau beschädigt. Dabei wurden die Lamellen des Rolltors am Eingang des Geschäfts aus der Führung gerissen und im unteren Bereich umgeknickt. Außerdem wurden auf der Rückseite des Gebäudes mehrere Steine des Klinkers gewaltsam aus dem Mauerwerk entfernt und zum Teil auf dem Boden geschleudert. Hinweise nimmt die Polizei Soltau unter der Telefonnummer 05191/93800 entgegen. 15.05. - 16.05. / Kinderfahrzeuge gestohlen Neuenkirchen: Durch Unbekannte wurde in der Zeit zwischen Sonntagabend und Montagmittag ein zweisitziges Kettcar und ein Puky-Laufrad von einem Grundstück in der Delmser Dorfstraße gestohlen. Dadurch entstand ein Sachschaden von ca. 230 Euro. 15.05. - 17.05. / Brand am Holzzaun Bispingen: In der Zeit zwischen Sonntagabend und Dienstagmorgen wurde vermutlich durch einen unbekannten Täter eine Holzlatte eines Zaunes in der Straße Spöktal in Bispingen in Brand gesetzt. Der Brand erlischt vermutlich von alleine und es kommt zu keinem größeren Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Bispingen unter der Telefonnummer 05194/982460 entgegen. 16.05. - 17.05. / Autoscheiben beschädigt Munster: Durch einen unbekannten Täter wurde in der Nacht von Montag auf Dienstag die Kofferraumfensterscheibe eines am Neumärker Platz geparkten Toyotas beschädigt. Offenbar wurde die Scheibe eingeschlagen und zudem die hintere linke Tür des Fahrzeuges mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Zu einer weiteren Sachbeschädigung kam es am Dienstag zwischen 18.30 Uhr und 19.00 Uhr im Kirchgarten in Munster. Dort wurde ebenfalls die Heckscheibe eines Jeeps mit einem Stein eingeworfen. Hinweise zu beiden Taten nimmt die Polizei Munster unter der Telefonnummer 05192/9600 entgegen. 17.05. / Baum auf der Straße Walsrode: Gegen 3.00 Uhr fuhr ein 41-jähriger Walsrode mit einem Transport auf der Kreisstraße 128 in Richtung Stellichte, als er nach einer leichten Rechtskurve gegen einen quer über die Fahrbahn liegenden Baumstamm prallt. Der Mann hat Glück im Unglück und wird bei dem Unfall nicht verletzt, während das Fahrzeug stark beschädigt wird. Die hinzugerufenen Feuerwehren aus Stellichte und Idzingen müssen erst den Baumstamm von der Fahrbahn beseitigen, bevor sie das Auto bergen können. 17.05. / Transporter übersehen Walsrode: Zu einem Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen kam es am Dienstagvormittag auf der L 190 im Bereich der Autobahnauffahrt Walsrode Süd. Ein 58-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Celle befuhr mit seinem Mercedes die L 190 in Richtung Walsrode. Dabei übersah er einen entgegenkommenden 36-jährigen aus der Wedemark, der mit seinem Transporter an der Anschlussstelle Walsrode Süd auf die Autobahn 27 in Richtung Bremen auffahren wollte. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen. Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt. 17.05. / Fahrten unter Drogeneinfluss Bad Fallingbostel: Gleich zwei Fahrten unter Drogeneinfluss stellten Polizeibeamte am Dienstag in Bad Fallingbostel fest. Gegen 8:40 Uhr kontrollierten die Beamten einen 51-Jährigen mit seinem Opel in der Robert-Koch-Straße. Ein durchgeführter Drogenschnelltest war positiv, so dass dem Mann die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe angeordnet wurde. Gegen 11.30 Uhr kontrollierten die Beamten im Hartemer Weg einen 29-Jährigen, der mit seinem Renault unterwegs war. Auch hier führte ein positiver Drogentest zur Untersagung der Weiterfahrt und Blutprobenentnahme. 17.05. / Spielzeugmotorrad sorgt für nächtlichen Lärm Schneverdingen: Eine Alarmauslösung der anderen Art gab es in der Nacht zu Dienstag zwischen 2.50 Uhr und 3.00 Uhr in Schneverdingen. Nachdem der Polizei eine Alarmauslösung im Bereich der Straße Bienenweg gemeldet wurde, stellten die Beamten ein Spielzeugmotorrad fest, das vermutlich aufgrund leerer Batterien eine alarmähnliche Tonfolge von sich gab. Die Beamten entfernten die Batterien aus dem Motorrad und konnten so wieder für Ruhe sorgen. 18.05. / Mit Glasflasche verletzt Bad Fallingbostel: Mit einer Glasflasche verletzte ein 42-Jähriger in der Nacht zu Mittwoch gegen 0.35 Uhr einen 24-Jährigen im Hartemer Weg in Bad Fallingbostel. Der 24-Jährige bekam die Glasflasche auf den Oberschenkel geschlagen und erlitt dadurch leichte Verletzungen. Der 42-Jährige, der zum dem Zeitpunkt unter Alkoholeinfluss stand, muss sich nun auf ein Strafverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung einstellen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Sandra Wendt Telefon: 05191/9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis
  • Nordkampen: Diesel aus Bagger gestohlen; Soltau: Boot beschädigt; Heber: Gaunerpärchen in Hofladen; Schneverdingen: Rucksack gestohlen; Schneverdingen: Flächenbrand

    Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 17.05.2022 Nr. 1 16.05 / Diesel aus Bagger gestohlen Nordkampen: In der Zeit zwischen Donnerstag und Montag öffneten Unbekannte den Tankdeckel eines Baggers und entwendeten rund 200 Liter Dieselkraftstoff. Der Bagger war auf einem Feld abgestellt. Der Schaden wird auf rund 400 Euro geschätzt. Hinweise zum Geschehen nimmt die Polizei Schwarmstedt unter 05071/800350 entgegen. 16.05 / Boot beschädigt Soltau: In der Nacht zu Montag begaben sich Unbekannte auf ein Grundstück an der Charlottenstraße und lösten/entwendeten mehrere Befestigungen eines auf einem Trailer geladenen Segelbootes. Durch das Lösen kippte der Mast auf das Boot, das dadurch beschädigt wurde. Der Schaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt. Hinweise auf verdächtige Personen nimmt die Polizei Soltau unter 05191/93800 entgegen. 17.05 / Gaunerpärchen in Hofladen Heber: Ein Gaunerpärchen war am Samstag, 07.05.2022, gegen 13.00 Uhr in Heber erfolgreich unterwegs. Die Frau betrat einen Hofladen an der Hamburger Straße (K 1) und verwickelte die Inhaberin in ein Verkaufsgespräch. Währenddessen schlich sich der Mann über einen unverschlossenen Seiteneingang in das Haus und entwendete aus der Küche ein rotes Kellnerportmonee mit etwa 30 Euro und aus dem Flur weitere 10 Euro. Beide verließen den Ort in einem schwarzen BMW, in dessen Kennzeichen der Buchstaben "W" enthalten sein soll. Zumindest die Frau war am Tag zuvor auch schon in dem Hofladen. Beschreibung der Frau: weiblich, etwa 35 - 40 Jahre alt, lange schwarze Haare, südosteuropäische Erscheinung, trug schwarze Turnschuhe mit weißen Streifen und hatte auffällig lange (etwa drei Zentimeter) weiße Fingernägel. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Schneverdingen unter 05193/982500 entgegen. 16.05 / Rucksack gestohlen Schneverdingen: Aus einem VW Transporter entwendeten Unbekannte am Montagnachmittag einen Rucksack mit persönlichen Gegenständen. Das Fahrzeug war an der Oststraße abgestellt. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. 16.05 / Flächenbrand Schneverdingen: Aus bislang ungeklärter Ursache brannte am Montagnachmittag im Bereich Dohlenstieg eine Fläche des Naturparks Lüneburger Heide von rund 100 bis 150 Quadratmetern. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. 17.05 / Beifahrer verursacht Unfall Ahlden: In der Nacht zu Dienstag, gegen 00.35 Uhr verunfallte ein mit vier Personen besetzter Pkw auf der L 157, Eilte in Richtung Ahlden, kurz vor dem Ortseingang. Die Insassen blieben unverletzt. Kurios ist, dass der Unfall durch den Beifahrer ausgelöst wurde. Der alkoholisierte 19-Jährige zog die Handbremse an, sodass die Fahrerin die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Der Pkw schleuderte von der Fahrbahn und prallte mit dem Heck gegen einen Straßenbaum sowie gegen ein daneben parkendes Fahrzeug. Der Beifahrer pustete 1,33 Promille. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutprobe an. Die Polizeibeamten leiteten ein Strafverfahren ein. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Olaf Rothardt Telefon: 05191 9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis
  • Neuenkirchen: Mülltonnenbrand; Schneverdingen: Auto zerkratzt; Soltau / A7: Betrunken auf der Autobahn unterwegs; Schneverdingen: Bully beschädigt - Polizei sucht Zeugen

    Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 16.05.2022 Nr. 1 15.05 / Mülltonnenbrand Neuenkirchen: Am Sonntag, gegen 17.10 Uhr kam es in einem Garten am Deepener Weg zum Brand von insgesamt vier Mülltonnen, die neben einem Schuppen standen. Ein Übergreifen des Feuers konnte vom Verantwortlichen sowie der Feuerwehr verhindert werden. Als Brandursache ist der unsachgemäße Umgang mit Asche wahrscheinlich. 14.05 / Auto zerkratzt Schneverdingen: Unbekannte zerkratzten am Samstag, in der Zeit zwischen 07.00 und 12.00 Uhr die rechte Seite eines Ford Kuga. Das Fahrzeug war am rückwärtiger Bereich des Hallenbades an der Bergstraße abgestellt. Der Schaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt. Hinweise zu verdächtigen Personen nimmt die Polizei Schneverdingen unter 051293/982500 entgegen. 15.05 / Betrunken auf der Autobahn unterwegs Soltau / A7: Nach einem Hinweis kontrollierten Polizeibeamte am Sonntagvormittag, gegen 10.20 Uhr 35jährigen Autofahrer, der die A7 im Bereich Soltau in Richtung Hannover befuhr. Der Mann führte einen Atemalkoholtest durch. Das Ergebnis lautete 1,77 Promille. Eine Blutprobe und die Einleitung eines Strafverfahrens waren die Folge. 15.05 / Bully beschädigt - Polizei sucht Zeugen Schneverdingen: Am Sonntag, in der Zeit zwischen 12.00 und 16.00 Uhr kam es am Fitnessstudio an der Harburger Straße zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein geparkter VW Multivan wurde an der hinteren rechten Seite, oberhalb des Radkastens, vermutlich beim Ein- oder Ausparken durch ein unbekanntes, vermutlich grünes Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Hinweise zur Geschehen nimmt die Polizei Schneverdingen unter 05193/982500 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Olaf Rothardt Telefon: 05191 9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis
  • 1. Walsrode (VU Flucht unter Alkohol, Wikinger im HKK) 2. Bad Fallingbostel (VU mit Fußgänger auf BAB 7) 3. Wietzendorf (Ladungsdiebstahl) 4. Munster (Einbruch)

    PI Heidekreis (ots) - 1. Walsrode: In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 03.25 Uhr, wird der Polizei, vor der Notaufnahme des HKK Walsrode, ein Wikinger gemeldet, der zuvor einer Person mit einem mitgebrachten Stoffbeutel, gefüllt mit einem Schlüsselbund und einem kettenähnlichen Gegenstand, mehrfach gegen den Kopf geschlagen haben. Die Beamten staunten vor Ort nicht schlecht, als vor ihnen eine männliche Person im Kettenhemd stand, mit einem Schwert und einer Axt in der Hand. Axt und Schwert wurden sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Am Freitag in den frühen Abendstunden kam es in Walsrode, in der Witternstraße, zu einer Verkehrsunfallflucht. Während der Sachverhaltsaufnahme erschien der Verursacher wieder am Unfallort. Die Beamten konnten deutlichen Atemalkoholgeruch bei dem 61-Jährigen Walsroder wahrnehmen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergibt eine AAK von 1,38 Promille. Anschließend wurde eine Blutprobe angeordnet, der Führerschein sichergestellt und entsprechende Strafverfahren eingeleitet. 2. Bad Fallingbostel In der Nacht zu Sonntag wurden der Polizei Bad Fallingbostel mehrere Fußgänger auf der Autobahn 7 in Höhe der Anschlussstelle Bad Fallingbostel gemeldet. Nach Feststellung dieser, wurden sie von Autobahn geführt und eingehend auf die Gefährlichkeit ihres Handelns hingewiesen. Der mutmaßliche Verlust eines Handys, ließ die Fußgänger wenig später nicht davon abhalten, erneut die Autobahn zu betreten, um nach dem Gerät zu suchen. Hierbei wurde eine Person von einem herannahenden Fahrzeug erfasst und erlitt dabei glücklicherweise nur einen Bruch am Sprunggelenk. Das Fahrzeug entfernte sich von der Unfallstelle. Hinweise zu dem Verkehrsunfall, insbesondere zu dem flüchtigen Fahrzeug, nimmt die Polizeidienststelle Bad Fallingbostel unter der Telefonnummer 05162/9720 entgegen. 3. Wietzendorf Ladung von Lkw-Anhänger gestohlen Unbekannte Täter entwendeten in der Zeit von Donnerstag, 19:00 Uhr, bis Freitag, 06:00 Uhr, die Ladung von einem Lkw-Anhänger, nachdem sie zuvor die Plane des Anhängers an mehreren Stellen aufgeschnitten hatten. Der 40-jährige Lkw-Fahrer hatte den Lastzug für seine Ruhepause auf dem Parkplatz des Shell-Autohofs an der AS Soltau-Süd abgestellt und hiervon nichts mitbekommen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Wietzendorf unter 05196-963760 zu melden. 4. Munster Über Dach in Geschäftshaus eingestiegen In der Nacht von Freitag auf Samstag drangen Unbekannte über das Dach in ein im Umbau befindliches Geschäftshaus am Friedrich-Heinrich-Platz in Munster ein. Inwiefern hierbei etwas entwendet wurde, ist derzeit unbekannt. Hinweise oder verdächtige Beobachtungen nimmt die Polizei in Munster unter 05192-9600 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Einsatzleitstelle Telefon: 05191/9380-215

    Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis
  • Soltau / A7: Polizei bittet um Zeugenhinweise zu einem geflüchteten Audi R 8; Schwarmstedt: 100 Euro aus der Hand gerissen; Walsrode: Rotes Kanu gestohlen

    Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 13.05.2022 Nr. 1 11.05 / Polizei bittet um Zeugenhinweise zu einem geflüchteten Audi R 8 Soltau / A7: Die Polizei bittet um Hinweise zu einen dunklen Audi R 8, der am Mittwochabend, gegen 21.00 Uhr nach einer Geschwindigkeitsüberschreitung auf der A 7, Gemarkung Soltau flüchtete. Das Fahrzeug verließ die A 7 an der Anschlussstelle Soltau-Ost und entzog sich der Kontrolle über die B209 in Richtung Lüneburg. Dabei fuhr der Audi Geschwindigkeiten von weit über 240 km/h. Die Polizisten brachen die Verfolgung ab, um andere und sich nicht zu gefährden. Wer Hinweise zum Fahrzeug geben kann, das Fahrzeug zur fraglichen Zeit auf der B209 gesehen hat oder sonstige dienliche Hinweise hat, melde sich bitte bei der Polizei in Bad Fallingbostel unter 05162/9720. 12.05 / 100 Euro aus der Hand gerissen Schwarmstedt: Eine 76jährige Frau wurde am Donnerstag, gegen 14.30 Uhr auf dem Parkplatz Edeka/Aldi an der Celler Straße bestohlen. Die unbekannte Diebin sprach die Frau auf eine Spende hin an. Als das Opfer einen 100 Euro Schein aus dem Portmonee nahm, riss die Täterin ihm den Schein aus der Hand und flüchtete. Beschreibung: weiblich, circa 50 Jahre alt, etwa 155 bis 160 cm groß, blonde Haare, sprach gebrochenes Deutsch. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Schwarmstedt unter 05071/800350. 12.05 / Rotes Kanu gestohlen Walsrode: In der Zeit zwischen Freitag, 06.05.22 und Donnerstag, 12.05 22 brachen Unbekannte in das Bootshaus des DRK an der Sunderstraße ein und entwendeten ein rotes Kanu. Der Wert des Kanus wird auf rund 500 Euro geschätzt. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Walsrode unter 05161/984480ß entgegen. 12.05 / Aufhebeln der Fahrertür scheitert Soltau: Durch Hebeln an der Fahrertür versuchten Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag auf dem Gelände eines Autohauses an der Straße Heidberg in ein Fahrzeug zu gelangen. Der Versuch scheiterte, es gelang nicht, die Tür zu öffnen. Der Schaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt. Hinweise auf verdächtige Personen nimmt die Polizei Soltau unter 05191/93800 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Olaf Rothardt Telefon: 05191 9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis
  • Soltau: Während eines Telefonats Portmonee gestohlen

    Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 12.05.2022 Nr. 1 06.05 / Während eines Telefonats Portmonee gestohlen Soltau: Am Freitag, 06.05.22, gegen 16.00 Uhr entwendeten Unbekannte im Eingangsbereich des Rewe-marktes in Soltau ein Portmonee aus einer offenstehenden Handtasche. Die 38jährige Geschädigte telefonierte etwa fünf Minuten und hatte die Handtasche für den Zeitraum neben sich abgelegt. Nach Beendigung des Gesprächs bemerkte sie den Diebstahl. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Soltau unter 05191/93800 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Olaf Rothardt Telefon: 05191 9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis
  • Neuenkirchen: Trickdieb schleicht sich ins Obergeschoss; Walsrode: Gehölz in Brand gesetzt; Munster: Unterholz in Brand gesetzt; Schneverdingen / Soltau: Polizei ist Rasern auf der Spur

    Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 11.05.2022 Nr. 1 10.05 / Trickdieb schleicht sich ins Obergeschoss Neuenkirchen: Zwei Unbekannte betraten am Dienstag, gegen 16.00 Uhr kurz hintereinander eine Gaststätte an der Delmser Dorfstraße. Während der erste Täter den Wirt bat, die Toilette benutzen zu dürfen, begab sich der zweite in die privat genutzten Räume im Obergeschoss. Als der Mann die Räume wieder verließ, wurde er vom Wirt überrascht, schubste ihn aus dem Weg und flüchtete. Entwendet wurde offensichtlich nichts. Hinweise auf verdächtige Personen nimmt die Polizei Neuenkirchen unter 05195/933970 entgegen. 10.05 / Gehölz in Brand gesetzt Walsrode: Inmitten eines kleinen Waldstücks an der Albrecht-Thaer-Straße entzündeten Unbekannte am Dienstagvormittag trockenes Gehölz und ließen es anschließend unbeaufsichtigt brennen. Ein Brandentdecker informierte die Feuerwehr, die das Feuer ablöschte. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei Walsrode unter 05161/984480 entgegen. 10.05 / Unterholz in Brand gesetzt Munster: Unbekannte setzten am Dienstag, gegen 17.20 Uhr an drei Stellen das Unterholz an der Dr.-Hermann-Marcks-Straße in Brand. Die Feuer wurden bemerkt und von den Brandentdeckern gelöscht. Insgesamt brannten etwa zehn Quadratmeter. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Munster unter 05192/9600 entgegen. 09.05 / Polizei ist Rasern auf der Spur Schneverdingen / Soltau: Am Montagabend war das Team des PPS-Fahrzeugs (Police-Pilot-System) ein weiteres Mal im Heidekreis unterwegs und hat sowohl auf der B3 als auch auf der A7 neben anderen Schnellfahrern jeweils einen Raser aus dem Verkehr ziehen können. Auf der B3 in Richtung Heber fuhr ein 34-Jähriger in seinem BMW statt die erlaubten 100 km/h vorwerfbare 166 km/h. Auf der Autobahn im Bereich Soltau, Fahrtrichtung Hannover war ein Porsche deutlich zu schnell. In der 120-km/h-Zone fuhr der 25jährige Fahrer 194 km/h. In beiden Fällen ist der Toleranzwert bereits abgezogen. Die Polizei geht bei beiden von einer Vorsatztat aus, sodass der BMW-Fahrer damit rechnen muss, den Führerschein für zwei Monate oder länger abzugeben, da er vorbelastet ist. Auf den Fahrer des Porsche dürften drei Monate Fahrverbot und rund 1.400 Euro Bußgeld zukommen. 10.05 / Drei Verletzte: Vorfahrt missachtet Honerdingen: Am Dienstagmorgen, gegen 06.45 Uhr kam es auf der B209 im Bereich Honerdingen zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Beteiligte leicht verletzt wurden. Eine 57jährige Walsroderin bog mit ihrem Pkw von der B209 nach links auf die K157 in Richtung Bad Fallingbostel ab. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden 60jährigen Fallingbosteler in seinem Pkw. Durch den Zusammenprall verlor die Unfallverursacherin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schleuderte gegen den Pkw eines im Einmündungsbereich der K157 wartenden Autofahrers aus Walsrode. Alle drei Fahrzeugführenden wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 25.000 Euro. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Olaf Rothardt Telefon: 05191 9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis
  • Bispingen / A7: Schwerer Unfall auf der A 7 bei Bispingen; Lindwedel: BMW gestohlen; Düshorn: Holzpferd auf Schulgelände beschädigt; Walsrode: Polizeibeamte bei Widerstand unterstützt

    Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 10.05.2022 Nr. 1 09.05 / Schwerer Unfall auf der A 7 bei Bispingen Bispingen / A7: Am Montagabend, gegen 19.00 Uhr kam es auf der A7, Gemarkung Bispingen, Fahrtrichtung Hamburg zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Beteiligte schwer verletzt wurden. Eine 25jährige Pkw-Fahrerin übersah einen Sattelzug, der die mittlere von drei Fahrspuren befuhr und einen auf der rechten Spur fahrenden Sattelzug überholte. Der Überholvorgang war bereits weit fortgeschritten, als die junge Frau mit ihrem Pkw auf den Auflieger auffuhr, ins Schleudern geriet, mit der Mittelschutzplanke, dem Sattelzug auf der rechten Spur sowie der rechten Schutzplanke kollidierte. Das Fahrzeug kam erheblich beschädigt zum Stehen und fing im Motorraum Feuer. Die Unfallverursacherin und ihre 36jährige Beifahrerin wurden von Ersthelfern aus dem Fahrzeug geborgen, das Feuer konnte gelöscht werden. Die Fahrerin erlitt schwere, die Beifahrerin lebensbedrohliche Verletzungen. Sie kamen mit Rettungswagen und Hubschrauber in Krankenhäuser. Bei der Fahrerin ergaben sich Hinweise auf eine Alkoholisierung, ihr wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Die Fahrtrichtung Hamburg war bis etwa 22.00 Uhr voll gesperrt, anschließend wurde der linke Fahrstreifen freigegeben. Die komplette Freigabe erfolgte gegen 23.30 Uhr. 09.05 / BMW gestohlen Lindwedel: Fahrzeugdiebe entwendeten in der Nacht zu Montag, gegen 03.00 Uhr von einem Grundstück an der Straße Am Waldeck einen weißen BMW X6 im Wert von rund 45.000 Euro. Hinweise zum Geschehen nimmt der Zentrale Kriminaldienst in Soltau unter 05191/93800 entgegen. 09.05 / Holzpferd auf Schulgelände beschädigt Düshorn: Unbekannte beschädigten am vergangenen Wochenende auf dem Gelände der Grundschule ein Holzpferd. Der Schaden wird auf rund 350 Euro geschätzt. Hinweise zum Geschehen nimmt die Polizei Walsrode unter 05161/984480 entgegen. 09.05 / Polizeibeamte bei Widerstand unterstützt Walsrode: Ein psychisch auffälliger Walsroder wurde am Montagabend im Rahmen einer Fahndung auf dem Gehweg der Dr.-Schomerus-Straße von Polizeibeamten angetroffen und angesprochen. Der 42-Jährige versuchte, die Polizisten wegzustoßen, weil er nicht stehenbleiben wollte und schlug gezielt nach einem Beamten. Der Mann musste zu Boden gebracht werden und leistete dabei teilweise erheblichen Widerstand. Ihm wurden Handfesseln angelegt. Unabhängige Zeugen eilten den Polizisten zu Hilfe, bis Verstärkung eintraf. Ein Beamter wurde bei dem Geschehen leicht verletzt. Der Walsroder wurde in ein Krankenhaus eingewiesen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Olaf Rothardt Telefon: 05191 9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis
  • Hademstorf: Einbruch in Einfamilienhaus; Walsrode: Sanitäterin angegriffen; Wietzendorf: Fahrer eines Transporters betrunken

    Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 09.05.2022 Nr. 1 09.05 / Einbruch in Einfamilienhaus Hademstorf: Im Zeitraum der vergangenen sieben Tage drangen Unbekannte gewaltsam in ein Einfamilienhaus am Wacholderweg ein, durchsuchten es und entwendeten Schmuck und Bargeld. Hinweise zum Geschehen nimmt der Zentrale Kriminaldienst in Soltau unter 05191/93800 entgegen. 09.05 / Sanitäterin angegriffen Walsrode: Polizeibeamte nahmen am frühen Sonntagmorgen, gegen 06.50 Uhr einen alkoholisierten 21jährigen Mann aus Bad Fallingbostel in Gewahrsam. Der Mann wurde als hilflose Person, auf dem Gehweg der Quintusstraße liegend, gemeldet. Er griff unvermittelt eine Sanitäterin des ebenfalls informierten Rettungsdienstes an und versuchte sie zu treten und zu schlagen. Anschließend lief er weg und stürzte dabei mehrmals zu Boden. Seine Mutter hielt ihn fest, Polizisten legten ihm Handfesseln an. Dabei leistete er erheblichen Widerstand. Da er sich nicht beruhigte und die Angehörigen sich außer Stande sahen, ihn sicher unterzubringen, wurde er dem Zentralgewahrsam in Soltau zugeführt, wo er seinen Rausch ausschlief. Die Sanitäterin blieb unverletzt. Gegen den 21-Jährigen wurden Verfahren eingeleitet. 08.05 / Fahrer eines Transporters betrunken Wietzendorf: Polizeibeamte kontrollierten am Sonntagabend, gegen 22.30 Uhr einen 23jährigen Transporterfahrer auf der K 41 im Bereich Bockel. Das Fahrzeug wurde zuvor auf der B 71 in Schlangenlinien fahrend von Verkehrsteilnehmern gemeldet. Der Mann führte einen Atemalkoholtest durch. Das Ergebnis lautete 2,88 Promille. Die Beamten ließen eine Blutprobe entnehmen, behielten den Führerschein und leiteten ein Strafverfahren ein. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Olaf Rothardt Telefon: 05191 9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis
  • Pressemeldung der PI Heidekreis vom WE der 18.KW

    PI Heidekreis (ots) - Soltau "Schockanrufe" Im Verlauf des zurückliegenden Wochenendes kommt es in Soltau zu zahlreichen sog. "Schockanrufen" zum Nachteil älterer Mitbürger. In diesen Telefonaten äußerten Unbekannte gegenüber den Opfern, dass eines ihrer Kinder einen Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang verursacht haben soll und nun eine Kaution fällig wäre, damit eine Untersuchungshaft zu Lasten der Kinder vermieden werden kann. Bei diesen Anrufen handelt es sich um perfide Versuche von Straftätern an Vermögenwerte der Opfer zu kommen. Die Unbekannten variieren dabei in den inhaltlichen Darstellungen. Die Polizei warnt davor auf Geldforderungen jeglicher Art einzugehen, die im Zusammenhang mit Telefonanrufen dieser Art gefordert werden. Beenden sie die Gespräche sofort. Im Zweifel wenden Sie sich an die Polizei und halten Sie Rücksprache mit ihren Familienangehörigen in einem gesonderten Gespräch oder Telefonat. Bad Fallingbostel Betrunken unterwegs Am späten Freitagabend, gegen 23:30 Uhr, kontrollierten die Kollegen der Wache Bad Fallingbostel in Höhe der AS Bispingen auf der A 7 einen LKW-Fahrer mit seinem Gespann. Die Kollegen staunten nicht schlecht, als der 44-jährige Mann beim Alcotest einen Wert von 1,69 Promille pustete. Es folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige gegen den Mann. Des Weiteren muss er ab jetzt zu Fuß laufen, denn der Führerschein blieb bei den Kollegen. Raub auf der Straße Am Samstagmittag, gegen 13:30 Uhr, wurde ein 31-jähriger Mann, welcher im Bereich des Hartemer Wegs in Bad Fallingbostel unterwegs war, auf der Straße von vier Männern aus einem PKW heraus überfallen. Zwei der Männer hielten das Opfer fest, während die anderen beiden dem Opfer das Bargeld sowie sein Mobiltelefon abnahmen. Als dem verängstigten Mann die Flucht gelang, wurde er von den Tätern verfolgt und mit Bierflaschen beworfen. Des Weiteren wurde er mit dem Tode bedroht, sollte er die Polizei verständigen. Das Opfer wurde glücklicherweise nicht verletzt. Die Täter flüchteten im Anschluss mit ihrem Fahrzeug. Es gibt Hinweise auf den PKW sowie auf die Personen, die Ermittlungen dauern an. Walsrode 14-jähriger fährt Pick-Up Ein 14-jähriger Junge aus Lindwedel nahm sich am späten Freitagabend den Pick-Up-Schlüssel seiner Eltern und fuhr damit zu seinen Freunden nach Walsrode. Auf dem Rückweg nach Lindwedel in der Nacht von Freitag zu Samstag gegen 03:30 Uhr verursachte er mit dem Fahrzeug einen Unfall, da er in die Leitplanke fuhr. Beim Eintreffen der Kollegen staunten diese nicht schlecht, als der Junge 0,67 Promille pustete. Außerdem gab er zu, dass er am Tag zuvor Kokain konsumiert hatte. Die Folgen waren eine Blutentnahme, diverse Anzeigen sowie eine Mitteilung an die Führerscheinstelle, sodass der Jugendliche es zukünftig schwer haben wird, regulär eine Fahrerlaubnis zu erwerben. unsichere Fahrweise/Gefährdung des Straßenverkehrs Am Samstagmittag, gegen 15:00 Uhr, wurde ein PKW Mitsubishi auf der Grethemer Hauptstraße gemeldet, welcher Schlangenlinien fuhr und dabei andere Verkehrsteilnehmer gefährdete. Die 36-jährige Fahrzeugführerin konnte durch die Kollegen gestoppt werden, jedoch konnte nicht abschließend geklärt werden, warum die Dame eine solche Fahrweise an den Tag legte. Sie kassierte eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und es folgt eine fahrerlaubnisrechtliche Überprüfung. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Einsatzleitstelle Telefon: 05191/9380-215

    Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis
  • Heidekreis: Verkehrssicherheitsaktion sicher.mobil.leben auch im Heidekreis

    Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 06.05.2022 Nr. 4 05.05 / Verkehrssicherheitsaktion sicher.mobil.leben auch im Heidekreis Heidekreis: Polizeibeamte der Polizeiinspektion Heidekreis nahmen am Donnerstag unter dem Motto "Fahrtüchtigkeit im Blick" an der länderübergreifenden Verkehrssicherheitsaktion sicher.mobil.leben teil. An verschiedenen Punkten im Zuständigkeitsbereich führten sie verstärkt Verkehrsüberwachungsmaßnahmen und Verkehrskontrollen durch. Die Bekämpfung weiterer Hauptunfallursachen wie Vorfahrt, Geschwindigkeit und Ablenkung etc. fanden in der Planung und Durchführung der Kontrollmaßnahmen ebenfalls Berücksichtigung. Insgesamt wurden 244 Verkehrsteilnehmende kontrolliert, davon 215 Pkw, 20 Lkw, 1 Zweirad und acht Fahrräder. Sieben der kontrollierten Personen standen unter dem Einfluss berauschender Mittel, ihr Drogentest reagierte positiv. Zweimal fielen Autofahrende wegen Alkohol am Steuer auf, fünf Fahrende hatten keinen Führerschein. Die Polizei ließ neun Blutproben entnehmen und leitete diverse Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Olaf Rothardt Telefon: 05191 9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis
  • Lindwedel: Brand einer Grünfläche (Foto anbei)

    Brand einer Grünfläche im Bereich Lindwedel

    Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 06.05.2022 Nr. 3 05.05 / Brand einer Grünfläche (Foto anbei) Lindwedel: Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Donnerstagnachmittag, gegen 15.00 Uhr eine mehrere Hundert Quadratmeter große Grünfläche in einem Waldstück an der K154, zwischen Lindwedel und der L 190 in Brand. Personen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr löschte den Brand. Der Schaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Olaf Rothardt Telefon: 05191 9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis
  • Soltau / Walsrode: Die Polizei sucht Zeugen zum Brand im "Studio 78"

    Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 06.05.2022 Nr. 2 06.05 / Die Polizei sucht Zeugen zum Brand im "Studio 78" Soltau / Walsrode: Die Polizeiinspektion Heidekreis bittet die Bevölkerung um Hinweise im Zusammenhang mit dem Brandgeschehen vom 21.04.2022, bei dem die Diskothek "Studio 78" niederbrannte. Zur strukturierten Bearbeitung des Falls ist eine Ermittlungsgruppe (EG) mit dem Namen "Studio 78" eingerichtet worden. Sie ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung. Wer Verdächtiges gesehen oder gehört hat wird gebeten, sich mit der Polizei unter den unten genannten Rufnummern in Verbindung zu setzen. Insbesondere geht es den Ermittlern um die Nacht von Mittwoch, 20.04.2022 auf Donnerstag, 21.04.2022, aber auch davor. Von besonderem Interesse dabei sind Hinweise auf Personen, die sich mit oder ohne Fahrzeug (denkbar sind zahlreiche Verkehrsbeteiligungen wie Fußgänger, Pkw, Transporter, Motorrad, Roller, Fahrrad, E-Scooter) in den Abend- oder Nachtstunden in der Nähe des "Studio 78", Wernher-von-Braun-Straße 3, 29664 Walsrode, sowie den umliegenden Straßen des dortigen Gewerbegebiets aufgehalten haben. Hinweise bitte an die Polizei in Soltau unter 05191/93800 oder in Walsrode unter 05161/984480. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Olaf Rothardt Telefon: 05191 9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis
Seite 1 von 5
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Bomlitz

Gemeinde in Heidekreis

  • Einwohner: 6.924
  • Fläche: 64.07 km²
  • Postleitzahl: 29699
  • Kennzeichen: HK
  • Vorwahlen: 04262, 05197, 05163, 05162, 05161
  • Höhe ü. NN: 57 m
  • Information: Stadtplan Bomlitz

Das aktuelle Wetter in Bomlitz

Sturmböen, 65 bis 89 km/h
Aktuell
17°
Temperatur
12°/20°
Regenwahrsch.
15%

Weitere beliebte Themen in Bomlitz